[Buchvorstellung] Survival-Bibel

 

Überleben auch ohne Strom und Supermärkte – Vorbereitung auf die Krise

 

Beschreibung

Heute etwas für echte Männer – und Frauen! Die Survival-Bibel ist das ultimative Überlebenshandbuch. In diesem lernst du alles von Sammeln von Nahrung über das finden von Wasser, bis hin zu Feuer machen und Orientierung sowie den Grundlagen der Medizin.  

Wie die Fähigkeiten unserer Vorfahren dein Überleben in der nächsten Krise sichern

Weißt du, unsere Vorfahren konnten das. Sie wussten genau, wie sie Trinkwasser organisieren, Nahrung finden oder wie sie sich ein halb-unterirdisches Rundhaus bauen.

Ihre Fähigkeiten sind leider heute in Vergessenheit geraten. Trotzdem war für mich klar, dass ich keiner der klassischen Prepper sein will, die sich jahrelang mit Vorräten und Ausrüstung eindecken– dafür fehlt mir auch einfach das nötige Kleingeld und wo soll ich das alles lagern? So einen riesigen Keller habe ich gar nicht!

Diese Menschen sind sehr weitsichtig und ich bewundere ihre Art zu denken. Es ist aber NICHT meine Art. Ich suche immer eine einfache Alternative, mit der ich das Problem genauso gut oder besser lösen kann, OHNE genauso viel investieren zu müssen.

Mein Ziel war es, eine Sammlung der Fähigkeiten unserer Vorfahren anzulegen und sie mit brandaktuellen Überlebenstaktiken und Strategien zu kombinieren.

Dabei stand ich vor 3 großen Problemen:

1. Wer kennt diese Fähigkeiten noch? Ich denke, dass es keinen Menschen gibt, der all diese Fähigkeiten beherrscht. Es gibt aber viele, die zumindest einen Teil davon, noch beherrschen. Genau diese Menschen musste ich finden und ihre Fähigkeiten erlernen.

2. Wo findet man diese Menschen? Im Fernsehen oder auf Seminaren wäre ich wohl nicht fündig geworden. Das ist meist nur Show! Tatsächlich leben diese Menschen zurückgezogen und oftmals absolut autark in der Wildnis. Es hat wirklich viel Zeit gekostet, alle zu finden, die ich brauchte. Ehrlich gesagt stand ich oftmals kurz davor, aufzugeben.

3. Es war ja mein Ansatz, damit Geld zu sparen. Statt dessen musste ich jetzt hohe Reisekosten auf mich nehmen. Du musst wissen, dass ich nicht Rockefeller heiße oder auf einer Goldmine sitze. Ich muss jeden Tag arbeiten gehen und mir mein Geld sauer verdienen – genau wie die meisten anderen „normalen Menschen“.

Außerdem, war mir eines besonders wichtig:

Ich wollte KEINE 0815 Aufstellung irgendwelcher Fähigkeiten. Es gibt genug Artikel im Internet bei denen du „11 Nahrungsquellen“ oder sowas aufgelistet findest. Dort steht dann sowas wie: „Jagen, Fischen, Beeren sammeln…“

Ganz ehrlich? Sowas bringt im Notfall niemandem etwas. Ich wollte eine haargenaue Schritt-für-Schritt Anleitung für jede einzelne Fähigkeit. Ich wollte exakt wie unsere Vorfahren: Nahrung organisieren, Häuser bauen und Trinkwasser finden.

Das war mein Anspruch und obwohl ich wirklich oft vor dem Aufgeben stand, habe ich es durchgezogen.